Fremde Moral ist faltsch von Wärmende Kälte

Der Mensch ist nach seiner Geburt erst einmal ein unmoralisches Wesen,ein Lebewesen ohne Richtlinien ohne Grenzen ohne werte ohne wissen über gut und Böse durch einflüsse durch außen.Es ist nur der Instinkt da,die Triebe und der noch vollkommen ungenährte Verstand.Er ist noch ungehemmt,unbefangen,ungebremmst,unpateisch,unverdorben.Der reine Mensch!Er Tut nur das Was seinr Natur endspricht…Dann erst beginnt das formen durch die außenwelt.Der Seele wird durch Eltern,Freunden,Medien,Religion und allem anderen was sie umgibt geformt und verformt.Dadurch lernt der Mensch was richtig und faltsch,gut und böse,anständig und ungezogen,schon und hässlich,würdig und unwürdig,wertvoll und wertlos,…

Wie wärs wenn man seine eigenen Moralvorstellungen mal in frage stellt?Wie währe es wenn man sich mal fragt warum man denkt das es faltsch ist zu töten oder warum es richtig ist nicht nur an sich selbst zu denken?Warum solte man nicht mal versuchen nur auf die eigene unverfältschte Seele zu hören ohne an all die Moralvorstellungen zu denken die man sein lebenlang von ausßen eingetrichtert bekommen hat?Man fällt sehr viele Endscheidungen mit Moralvorstellungen.Also sollte jeder seine eigene Moralvorstellung bilden.Was man tut muss man am ende immer nur vor sich selbst verantworten.Wenn man so denkt wie es die eigene unverfälschte,unvergiftete Seele will ist es nie faltsch denn es ist so…wie man in wirklichkeit ist.

Advertisements

3 Gedanken zu „Fremde Moral ist faltsch von Wärmende Kälte

  1. Da wirfst du ein sehr streitbares Thema auf. Ich finde es richtig, dass man sich über viele Moralvorstellungen streiten kann. Aber gibt es sie, die reine, unverfälschte, unvergiftete Seele? Was uns Menschen von den Tieren , die wohl nur ihren Trieben und Instinkten folgen, unterscheidet, ist doch der Verstand. Und der hat sich ganz kluge Sachen ausgedacht, um ein friedliches und schönes Leben für alle zu regeln, z.B. Tugenden wie Gerechtigkeit, Ehrlichkeit, Rücksichtnahme, Bescheidenheit……Die Auswüchse kann man in der Welt ziemlich deutlich betrachten, wo viele nur an sich selber denken, von Gier und Habsucht zerfressen. Was interessieren sie Gefühle und Leiden anderer?
    Jeder sollte seinem Gewissen folgen, aber viele scheinen keines mehr zu besitzen.

  2. Deine Agrumente sind Nachvolziebar.Der Text soll den Denkanstoß geben das man nicht alles was als gut oder schlecht eingestuft wird nur deshalb für uns auch gut oder schlecht sein sollte.Dinge sollten gut oder schlecht für einen sein weil man selber daran glaubt und nicht weil andere es einen glauben lassen!
    Und was deine Frage nach der existens der reinen Seele angeht:Ich glaube das die Seele rein ist wenn sie so lebt wie sie geschaffen wurde…Ob sie dan geselschaftsfähig ist ist ein anderer Punkt.
    In welchen Punkt du recht hast ist der Gewissenspunkt.
    Das Gewissen sorgt dafür das ich viele Dinge nicht tut,aber es sorgt auch dafür das ich nicht so bin wie ich denke…

  3. Für mich habe ich eine Trennung eingeführt. Eine Trnnung der Begriffe Moral und Gewissen.
    Moral ist eine Behinderung, Gewissen eine Aufgabe.
    Und…ich glaube dran wenn die reine Seele sich frei entwickeln kann, bilden sich Verstand und Mitgefühl. Wahrscheinlich mehr Gesellschaftsfähigkeit als die Gesellschaft verträgt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s