Woyzeck ist tot! Woyzeck lebt!

„Ein Streifzug durch den Alltag zeigt uns wie durch ein Kaleidoskop, wie rasch sich das Leben eines Einzelnen in unserer westlichen Kultur ändern kann – und zwar in all seinen Bezügen.

Eine in ihrem Herkunftland relativ gut situierte Migrantin ohne Deutschkenntnisse wird hierzulande schikaniert und ausgenutzt. Ein Bürger wird Opfer einer Gruppe von politischen Fanatikern. Ein mittelloser Student wird von seiner Freundin verlassen, weil sie den smarten Typ mit Auto vorzieht. Die Liebe zu einem Moslem macht eine ahnungslose Studentin über Nacht zur Burkaträgerin. Es ist immer ein Prozess, der schleichend und doch schnell geht. Sogar der, der eben noch euphorisch umjubelter Star war, kann übermorgen schon drogenabhängiger Psychotiker sein. Und die, die vor Kurzem noch gut verhaftet in engen Bindungen lebte, kann schon im nächsten Moment haltlos sein.

Es ist eben doch nicht die Herkunft, die unser Schicksal bestimmt. Vielmehr entscheiden Glück, Unglück, Geschick, wie wir durch das Labyrinth des Lebens finden.“

Regie und Autorin: Margareta Riefenthaler

Advertisements

4 Gedanken zu „Woyzeck ist tot! Woyzeck lebt!

  1. In diesem Theaterprojekt:-zuviele Kiffer-und sonstige Drogenopfer
    -viel zuwenig Respekt untereinander
    -Alkohol vor den Aufführungen hinter der Bühne
    Aber ´trotzdem haben wir es geschafft die aufführungen durch zustehen,wie es auch zu stande kamm weiß nur gott!Großen dank auch an Wilma,Sonja,Frank,Valerie,Magarete,dafür das sie die ganze Zeit immer für uns dawahren wenn wir sie brauchten!

  2. Mario, ich schreibe gerade den Blog-Eintrag… Es war wirklich ein Wunder, was da geschehen ist…

    Liebe Grüße,
    Christine

  3. Der Blog-Eintrag schreibt sich leider nicht so schnell, wie ich dachte. Aber das macht ja nichts. Wenn er später kommt, freuen wir uns vielleicht alle, zu einem Zeitpunkt in die Erinnerung eintauchen zu können, an dem wir schon ein bisschen Abstand hatten. Wiedersehen macht Freude!

    Lasst es Euch gut gehen, ich wünsche Euch das Beste,
    Christine

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s