Vergessenheit macht glücklich von der Allgäuerin

Es ist schon über zehn Jahre her, und doch wache ich nachts auf, bin verschwitzt und weine oder schreie. In meinen Träumen kehrt es immer wieder zurück, die Angst, die Demütigung, der Schmerz und die Verzweiflung.  So viele Therapie- versuche doch niemals habe ich meine Geschichte zu Ende gebracht. Ich kann mich an vielen Einzelheiten nicht mehr erinnern, das sei normal sagte man mir. Und immer wenn ich anfange mit einer Therapie, sterbe ich vor Wut über mich selbst, warum ich nicht gehandelt habe. Die Polizei konnte mir nicht helfen, ich kann mich nicht mal selbst helfen. Ich war fast 2 Jahren in einer Beziehung mit einem etwas älteren Mann. Ich liebe Ihn. Und manchmal hasse ich Ihn auch. Ich habe Ihn schon mal geschlagen, er würde mich niemals hauen, das weiß ich. Ich bin ab und zu sehr aggressiv zu Ihm auch Verbal. Er liebt mich trotzdem( glaube ich). Ich bin eifersüchtig, nicht krankhaft glaube ich.

Ich komm in der sexuellen Beziehung ganz gut zurecht, obwohl ich auch Phasen habe wo ich nicht möchte dass man mich berührt. Er konnte das verstehen. Ich kann nichts gegen meine Träume machen, außer einer Therapie…

Advertisements

2 Gedanken zu „Vergessenheit macht glücklich von der Allgäuerin

  1. Ich muss meinen Beitrag noch etwas hinzufügen, bzw muss ich es dementieren. Er ist handgreiflich geworden……

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s